Das Wetter am Zürichsee
Das Wetter am Zürichsee

Spielberichte 2019

TCH: Ligaerhalt und Sieg zum Saisonabschluss

 

Von Reto Bodmer

 

Auf den Anlagen des TC Engematt mussten die Nummern 1-3 des TC Höfe Freienbach - Stefan Hausmann, Stefan Baumann und Nigel Pelly -  alle weit über 3 Stunden kämpfen, bis die ersten 3 Punkte für die Höfner im Trockenen waren. Kürzer verliefen die Partien 4-6, wo Malte Kriegel, Mattias Hellström und Johan Fahlén in zwei Sätzen die Partien für sich entscheiden konnten. 

Damit war das Abstiegsspiel bereits entschieden, und die Jungsenioren des TC Höfe Freienbach durften den souveränen Sieg und den Ligaerhalt - ihr erklärtes Saisonziel - ausgiebig feiern. 

 

Das Ziel der zweiten Mannschaft war, im Minimum drei bis vier Punkte zu holen, um nicht auf dem letzten Platz in der Rangliste zu landen... und es wurden gar 4 - Ziel erreicht! Die sommerliche Hitze zehrte bei den teilweise engen Spielen zusätzlich an den Kräften der Akteure. Erwähnenswert ist, dass das letzte und entscheidende Einzel erst nach den Doppelspielen zu Ende ging, da Stefan Affolter für seinen Dreisatzsieg geschlagene 4 Stunden benötigte.   

 

 

Nigel Pelly trug mit seinem hartumkämpften Dreisatzsieg zum Ligaerhalt des TC Höfe Freienbach bei.
Nigel Pelly trug mit seinem hartumkämpften Dreisatzsieg zum Ligaerhalt des TC Höfe Freienbach bei.

Schwedenpower beim TC Höfe Freienbach

 

Von Reto Bodmer

 

 

Die erste Mannschaft des TCH empfing am Sonntagmorgen ein besser klassiertes Team des TC Bachtobel. Die Leute von Captain Stefan Baumann machten es aber den Gästen aus Zürich nicht leicht: Malte Kriegel musste sich erst nach über 2 Stunden und 3 Sätzen geschlagen geben und Donato Abbate verlor den ersten Satz nach mehreren vergebenen Satzbällen unglücklich. 

Besser lief es den Nummern 5 und 6 der Freienbacher. Stefan Heissler und Johan Fahlen konnten gegen gleich klassierte Gegner klar gewinnen. Für Fahlen war es der erste Einsatz bei den Jungsenioren des TC Höfe Freienbach. 

Auch im Doppel 1 und 2 behielten die Spieler von Bachtobel die Oberhand gegen die tapfer kämpfenden Gastgeber. Im Doppel 3 dominierten die beiden Schweden des TCH, Mattias Hellström und Fahlen, ihre Gegner klar und steuerten somit total 2 Punkte für die Heimmannschaft zum Schlussresultat von 3:6 bei. Wie auch immer die Nachholpartie gegen den TC Weihermatt an Auffahrt ausgeht, bestreiten die Höfner bereits am kommenden Wochenende ihr erstes Abstiegsspiel. 

 

 

Die 3. Liga-Herrenmannschaft 45+ des TC Höfe Freienbach durfte am Samstagmorgen beim TC Rüti antreten. Zu Beginn mussten die Spiele wegen leichten Regens unterbrochen werden, und auch der Schlusspunkt der Begegnung, das Champions Tiebreak im zweiten Doppel, konnte gerade noch knapp ins Trockene gespielt werden. 

Obwohl vielversprechend in die verschiedenen Matches im Einzel gestartet, konnte vom TCH lediglich Captain Manfred Hepp sein Einzel für sich entscheiden. Vladislav Goryachevmusste sich nach episch langem Spiel – es dauerte über drei Stunden für nur zwei Sätze - geschlagen geben, ebenso unterlag das Doppel mit Ralf Steinmetz und Goryacheverst in der Kurzentscheidung. Den zweiten Höfner Punkt eroberte das Doppelteam Mike Schlegel / Francestg Cott dank klarem Sieg.

 

 

Mattias Hellström hochkonzentriert bei seinem Einzel-Einsatz für den TC Höfe Freienbach.
Mattias Hellström hochkonzentriert bei seinem Einzel-Einsatz für den TC Höfe Freienbach.

Doppeleinsatz der Höfner Senioren

 

Von Reto Bodmer

 

Die 3. Liga-Herrenmannschaft 45+ des TC Höfe Freienbach hat ein anstrengendes Wochenende hinter sich, mussten sie doch wegen einer Verschiebung gleich zweimal antreten.

Bei besten Bedingungen konnte die erste Begegnung am Samstag beim TC Mollis stattfinden. Es gab viele gute, intensive und vor allem faire Begegnungen und am Schluss doch einen klarer Sieger, den TC Mollis. Nachdem Oliver Flüeler im ersten Satz durch Tiebreak in Rückstand geriet, schaffte er die Wende und gewann die zwei folgenden Sätze mehr oder weniger klar. In den weiteren Partien setzte es trotz vollem Einsatz der Freienbacher nur noch Niederlagen ab.

Bei bewölktem, aber stabilem Wetter freute sich das Seniorenteam 45+ auf die zweite Partie daheim gegen den TC Sonnenfeld.

Oliver Flühler dominierte seinen gleich klassierten Gegner (R6) und verliess den Platz zufrieden nach einem 6:1, 6:3. Nach seinem 3-Satz Sieg vom Vortag war das für ihn eher ein Spaziergang.

Für den Rest der Mannschaft galt dies jedoch nicht. Heute waren ausgeglichene Dreisatz-Matches gleich in Serie angesagt.

Newcomer Stefan Affolter gewann bei seinem allerersten Interclub-Einsatz nach zähem Kampf gegen einen äusserst erfahrenen R7-Spieler. Auch Vladislav Goryachevund Ralf Steinmetz vermochten nicht unter 3 Sätzen zu gewinnen. Francestg Cott wollte es ihnen gleichtun und startete mit 6:1 wie eine Rakete. Sein Gegner kam jedoch immer mehr ins Spiel und obsiegte schliesslich nach 3 Sätzen.

Auf dieser Erfolgswelle reitend schlug das Doppelteam Cott / Mike Schlegel ihre Gegner mit einem klaren 6:0 / 6:1. Es handelte sich immerhin um die gesetzten Nr. 1 und 3 (R6/R7) des generischen Teams!

Das zweite TCH Doppel Steinmetz / Manfred Hepp unterlag zum Schluss ihren Gegnern, womit ein erfreulicher 5:2-Erfolg der Höfner feststand.

 

 

Stefan Affolters Sieg bei seinem ersten Interclub-Einsatz stand erst nach einer kämpferischen Schlussphase im dritten Satz fest.
Stefan Affolters Sieg bei seinem ersten Interclub-Einsatz stand erst nach einer kämpferischen Schlussphase im dritten Satz fest.

Unglückliche Höfner Startniederlage

 

Von Reto Bodmer

 

Die in die 2. Liga aufgestiegene Herrenmannschaft 35+ startete ihr Interclubabenteuer bei garstiger Witterung – 3 Grad und Nieselregen – beim TC Belvoir Zürich. Mit dabei waren zwei Neulinge im Team: Malte Kriegel und Patrick Haberstock. 

Auch wenn etliche Matches auf Augenhöhe verliefen, stand es nach den Einzeln bereits 4:2 für die Zürcher. Bei den Höfnern erfolgreich waren der topgesetzte Stefan Hausmann sowie Donato Abbate. Die Debütanten Kriegel und Haberstock mussten sich nach hartem Kampf erst im dritten Satz geschlagen geben. 

Die Doppelpartien waren an Dramatik kaum zu überbieten: Sowohl bei Hausmann/Abbate wie auch bei Stefan Baumann/Kriegel fiel die Entscheidung im Champions-Tiebreak, sie verloren schliesslich äusserst unglücklich mit 11:13 und 9:11. Das dritte Doppel Richard Günther/Haberstock dominierte klar in zwei Sätzen, womit Patrick Haberstock bei seinem ersten Interclub-Einsatz überhaupt einen verdienten Sieg einfahren konnte. 

Mit etwas Glück in den verlorenen Doppeln hätte die Begegnung auch mit 5:4 für die TC Höfe ausgehen können.

 

 

Donato Abbate holte mit seinem Sieg einen wertvollen Punkt für den TC Höfe Freienbach.
Donato Abbate holte mit seinem Sieg einen wertvollen Punkt für den TC Höfe Freienbach.